Sanke

Dieser dreifarbige Fisch (Sanshoku) wurde in der Taisho-Ära (Regierungszeit eines Tennos, dem japanischen Kaiser) gezüchtet. Deshalb Taisho Sanshoku, Kurzform Sanke.

Im Gegensatz dazu der Showa Sanshoku, der in der Showa-Ära gezüchtet wurde, hier die Kurzform Showa.

Der Sanke ist dem Kohaku ähnlich. Die weiße Farbe ist Grundvoraussetzung. Zusätzlich zu den roten gibt es schwarze Flecke, die allerdings nicht über den Kopf gehen sollten. Beim Taisho Sanke finden sich noch schwarze Streifen an den Brustflossen. Bis zu drei Streifen galten früher als elegant.

Farbe: Weiss, mit roten und schwarzen Flecken

Es werden 1–16 von 21 Ergebnissen angezeigt

Es werden 1–16 von 21 Ergebnissen angezeigt

Maruten Sanke

Farbe: Weiss, mit roten und schwarzen Flecken

Den Zusatz “Maruten” bekommen Fische, die einen einzeln stehenden Fleck auf dem Kopf tragen, aber diese Farbe auch auf dem Körper zeigen. Nicht mit dem “Tancho” verwechseln.